Steinmetz


Steinmetz

* * *

Stein|metz ['ʃtai̮nmɛts̮], der; -en, -en, Stein|met|zin ['ʃtai̮nmɛts̮ɪn], die; -, -nen:
Person, deren Handwerk es ist, Steine [künstlerisch] zu bearbeiten:
einen Grabstein beim Steinmetzen bestellen; sie will unbedingt Steinmetzin werden.

* * *

Stein|metz 〈m. 16
1. Handwerker, der Steine für Bauten, Denkmäler usw. bearbeitet
2. Lehrberuf mit dreijähriger Lehrzeit
[<mhd. steinmetze <ahd. steinmezzo <vulgärlat. matio, macio „Maurer“ <westgerm. *mak(j)o „bauen, errichten, machen“]

* * *

Stein|metz, der; -en, -e[n] [mhd. steinmetze, ahd. steinmezzo; 2. Bestandteil über das Galloroman. < vlat. macio = Steinmetz, aus dem Germ.]:
Handwerker, der Steine behaut u. bearbeitet.

* * *

Steinmetz,
 
1) ['stɛi̯nmɛts], Sebald Rudolph, niederländischer Ethnologe und Soziologe, * Breda 6. 12. 1862, ✝ Amsterdam 5. 12. 1940; Forschungsreisen in Indonesien; 1908-33 Professor in Amsterdam. Wissenschaftshistorisch bedeutender als seine stark sozialdarwinistisch geprägten vergleichenden ethnologischen Studien war sein Versuch, ethnographische Betrachtungsweisen bei der Untersuchung europäischer Gesellschaften anzuwenden (Soziographie).
 
Werke: Ethnologische Studien zur ersten Entwicklung der Strafe, 2 Bände (1894); Die Philosophie des Krieges (1907).
 
 2) Stefan, Mühleningenieur, * Marktbreit 2. 11. 1858, ✝ Berlin 1. 1. 1930; Erfinder des Steinmetzverfahrens (Nassschälverfahren für Brotgetreide zur Entfernung der äußeren Schale oder Fruchtschale des Getreidekorns). Beim Steinmetzbackverfahren wird der Backvorgang bei geringer Krustenbildung (Steinmetzbrot) verlängert; dabei entstehen vermehrt geschmackswirksame Karamellisierungsprodukte. (Brot)

* * *

Stein|metz, der; -en, -en [mhd. steinmetze, ahd. steinmezzo; 2. Bestandteil über das Galloroman. < vlat. macio = Steinmetz, aus dem Germ.]: Handwerker, der Steine behaut u. bearbeitet.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Steinmetz — is a German surname, meaning stonemason ;People named Steinmetz * Johann Adam Steinmetz (1689 1762), German Lutheran theologian * Karl Friedrich von Steinmetz (1796 1877), Prussian field marshal * Charles Proteus Steinmetz (1865–1923), German… …   Wikipedia

  • Steinmetz — Steinmetz, Handwerker, welcher Quadersteine, Werkstücke, Gesimse, Tröge etc., überhaupt sogen. glatte Arbeiten für Bauausführungen bearbeitet …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Steinmetz — Steinmetz, Karl Friedrich von, preuß. Generalfeldmarschall, geb. 27. Dez. 1796 in Eisenach, gest. 4. Aug. 1877 im Bad Landeck, im Kadettenhaus erzogen, trat 1813 als Leutnant in das 1. Regiment, mit dem er fast alle Gefechte und Schlachten des… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Steinmetz — Steinmetz, Karl Friedr. von, preuß. Generalfeldmarschall, geb. 27. Dez. 1796 zu Eisenach, machte die Feldzüge 1813 15 mit, focht im Deutschen Kriege 1866 als Kommandierender des 5. Armeekorps bei Nachod, Skalitz und Schweinschädel, im Deutsch… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Steinmetz — Steinmetz, Charles Proteus …   Enciclopedia Universal

  • Steinmetz — Sm erw. obs. (11. Jh.), mhd. steinmetze, ahd. steinmez(zo) u.a. Hybridbildung Wohl nicht zu dem unter Meißel1 genannten Verb maitan, sondern Entlehnung eines gallo rom. * matsjo, das seinerseits aus g. * mak jōn Macher (machen) entlehnt ist.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Steinmetz — [stīn′mets] Charles Proteus 1865 1923; U.S. electrical engineer & inventor, born in Germany …   English World dictionary

  • Steinmetz — Steinmetze arbeiten an einem Fassadenteil des Reichstagsgebäudes, 1890 …   Deutsch Wikipedia

  • Steinmetz — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Steinmetz signifie aussi Tailleur de pierre en allemand. Il peut désigner: Jean Luc Steinmetz, critique littéraire, universitaire et poète français.… …   Wikipédia en Français

  • Steinmetz — Stein: Das gemeingerm. Substantiv mhd., ahd. stein, got. stains, engl. stone, schwed. sten beruht wie die slaw. Sippe von russ. stena »Wand, Mauer«, serbokroat. stena »Felswand, Stein« auf einer Bildung zu der idg. Wurzel *stāi »‹sich›… …   Das Herkunftswörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.